Meditation und Achtsamkeit beim Kochen mit veganen Rezepten.

Spirituelles veganes Kochen für jede Religion

Geweihtes genießen

In diesem Buch präsentiert  Anita Fliegel-Jank 67 schmackhafte vegane Rezepte, jeweils mit ansprechendem Farbfoto. Diese veganen raffinierten Neuheiten aus ihrer Rezeptewelt sind einfach beschrieben und leicht zu verstehen, vor allem durch den querzulesenden Rezeptstil. 

Auf Zwiebeln und Knoblauch verzichtet sie in ihren Rezepten, dafür ersetzt die Autorin deren leidenschaftlichen Touch durch die Verwendung ayurvedischer Gewürze. So bekommen die Rezepte eine tugendhafte Note.  Auf die ayurvedischen Gewürze wird in dem separaten Gewürzteil noch einmal speziell  eingegangen.  

 

Außerdem beleuchtet die Autorin im 25-seitigen Textteil  wie wichtig es ist, bewusst zu kochen. Sie erklärt wie eine Speise während des Kochens zu echter Nahrung von Körper, Geist und vor allem für die Seele wird. Daher auch der Titel: „Geweihtes genießen“. Im Anhang finden Sie  Quellen,  wo die veganen Zutaten aus ihrem Buch bezogen werden können. Dieses Werk umfasst 144 Seiten und ist eine gelungene Verbindung von veganem Kochen und Achtsamkeit.

 

Auch Vegetariern ist dieses Kochbuch zu empfehlen, da vegane Rezepte ebenfalls vegetarisch sind, und das Thema "Meditation beim Kochen" ist auch für Vegetarier interessant.

18,90 €

  • verfügbar

Mit der „Energie der Gedanken“ beim Kochen forme ich mein ganzes Bewusstsein und das derer, die meine zubereitete Nahrung essen.


Bhakti-Yoga Kochbuch:

Das vedische Geheimnis dieses veganen und tugendhaften Prana-Kochbuchs liegt im Bewusstsein des Kochs, welcher lernt mit Hingabe seine Nahrung zu Segnen.

Die Geschichte von Syamakunda und Radhakunda

Krishna blickte Radharani an. „Das kann ich machen! Passt auf!“, rief er. Er sprang flink auf und ging ein kleines Stück. Dann stampfte er mit dem Fuß fest auf den Boden.

Die Erde erzitterte, als sich sofort eine gewaltig große Grube vor Krishnas Füßen auftat. Die drei Gopis blickten sich erschrocken an.

Krishna drehte sich zufrieden um. „Na, was meint ihr?!“ Radha hatte es vor Staunen die Sprache verschlagen. „Pppph!“, sagte stattdessen Lalita und schob trotzig die Unterlippe vor.

3,50 €

  • verfügbar

The Story of Shyamakunda and Radhakunda

Krishna looked rather satisfied when he turned around."Well, what do you think?" This left Radha speechless. „Pppph!“, said Lalita instead and pouted her lips. Krishna smiled at the three gopis.

„Here comes the water," he announced. Then he put his flute to his lips and started to play a heavenly melody.

 

Out of nowhere lovely women suddenly appeared in front of Krishna. They were the river goddesses of the holiest rivers! Each one transformed into a clear torrent of water and disappeared in the big hole.

 

3,50 €

  • verfügbar